Light 007a

 

Liebe, reine, bedingungslose Liebe ist nicht nur die Energie, die die Schöpfung bestehen lässt und die Planeten an Ort und Stelle hält, sondern auch die vereinigende Kraft, die Familien und jede andere Struktur am Leben erhält. Fehlt diese Urkraft, dann hat alles neben dem Anfang, auch ein Ende. 

 

 

Ich selbst nenne die Dualität gerne eine Pseudorealität. Hier hat alles, außer Liebe, Anfang und Ende. Im Grunde ist es eine Illusion, weil die bedingungslose Liebe der Wirklichkeit hier meistens weit weg ist. Trotzdem wird die Dualität oder die dritte Dimension des Bewusstseins, von der bedingungslosen Liebe getragen, weil alles was ist in der Göttlichkeit existiert. Gott ist ja alles, was ist. Deshalb können wir es auch als ein Geschenk an die Menschheit betrachten, weil es uns erlaubt, spirituell und im Bewusstsein zu wachsen.

 

 

Wir könnten die Dualität als einen Test sehen, für den wir uns freiwillig gemeldet haben. Dies um zu erfahren, dass selbst, wenn wir die Dunkelheit erfahren wollen, wie wir es alle in früheren Inkarnationen getan haben, das Licht und die wahre Liebe letztendlich siegen werden. Wir erreichen es durch unzählige Inkarnationen zu durchlaufen die es uns ermöglichen, uns immer mehr bewusst zu werden, allmählich ein besserer Mensch zu werden.

 

 

Jesus sagte einmal, dass es für uns leicht ist, seine Gegenwart im Licht wahrzunehmen, aber es gibt nur wenige, die wissen, dass er auch in tiefster Dunkelheit zu finden ist. Das Prinzip von Yin und Yang. Der Kern von Yin ist Yang und der Kern von Yang ist Yin.

 

 

In den letzten Jahren wurde das Licht auf Erde jeden Tag etwas stärker, manchmal wurden wir auch mit richtigen Wellen überflutet. Das führt in erster Linie dazu, dass dunkle Machenschaften, die jahrhundertelang nicht ans Licht kamen, jetzt offen und sichtbar werden. Und das ist nur der Anfang, denn in der kommenden Zeit werden alle Strukturen, die durch eine andere Energie als Liebe im Leben gehalten werden, wie der Drang nach Macht und Geld, ins Wanken geraten.

 

 

Entweder findet dann eine innere Revolution statt, bei der die alten machtsuchenden Führer durch jungen Menschen ersetzt werden, die gekommen sind, um diese Strukturen zu verändern, oder sie werden umfallen und verschwinden. Dies gilt auch für alle großen Unternehmen, die noch Teil dieser alten Strukturen sind und zurzeit noch die meisten Regierungschefs und viele Wissenschaftler in ihren Taschen haben, wie z. B. Big Pharma, um nur eine Industrie zu nennen.

 

 

Im Moment scheint die Dunkelheit zu gewinnen, denn die Unterdrückung der Menschheit geht immer stärker weiter und Freiheit und Demokratie sind meistens nur leere Worte. Die Erfindung des Wortes: "alternative Wahrheit", mit der einige Führer im In- und Ausland das Wort "Lüge" ersetzen, ist ein Beispiel dafür.

 

 

Aber der Schein trügt: Die Realität ist, dass seit langem eine Subkultur wächst, die auf bedingungsloser Liebe basiert und aus unzähligen Initiativen besteht, die einen immer wichtigeren Platz einnehmen. Wenn wir den Aufstieg und Fall früherer Kulturen betrachten, sehen wir, dass die aufsteigende Linie einer entstehenden Subkultur irgendwann die fallende Linie der dominanten Struktur durchbricht und ersetzt.

 

 

Während meine Gespräche mit Jesus ergriff auch die Quelle selbst hin und wieder das Wort. Dies um das eine oder andere in noch tieferen Sinne zu erklären. Bei einer dieser Gelegenheiten hörte ich, dass Er/Sie beschlossen hatte, den Planeten Erde aus der Dualität in die fünfte Dimension des Bewusstseins zu erheben.

 

 

Nun bin ich kein "Gläubiger" in dem Sinne, dass ich alles, was aus der Geistigen Welt als Information zu uns kommt, als reine Wahrheit zu akzeptieren. Aber wenn wir gut mit unserer Seele verbunden sind, dann spüren wir, was wahr ist. Diese Energie schwingt und resoniert in uns mit dem was wir schon wissen, weil wir bereits alles tief in uns wissen. In jede Zelle ist das ganze Wissen vorhanden. Diese Resonanz wirkt für mich, als ob jede Faser meines Körpers und meiner Seele zu leuchten beginnt und weckt dabei sofort ein Gefühl des Wiedererkennens, des Freudens und des tiefen Friedens. Es funktioniert wie jeder Impuls unserer Seele, der anzeigt, was der nächste Schritt in unserem Leben sein sollte. Wir spüren sozusagen die Wahrheit, ohne den geringsten Zweifel. Dieses "Gefühl" ist ohnehin von größter Bedeutung, denn wir sind in eine Phase eingetreten, in der unser Verstand nicht mehr alle Fragen beantworten kann, mit denen das Leben uns jetzt konfrontiert.

 

 

Das Gefühl, unsere Intuition ist die Sprache unserer Seele, die unseren Lebensplan kennt und ständig versucht, unsere Existenz zu führen. Die Intuition macht das, indem sie uns Impulse oder Ideen gibt. Die Seele kann daher als der Kapitän auf der Brücke betrachtet werden der den Kurs angibt, der Verstand übernimmt dabei die Rolle des Steuermanns und folgt dem Kurs des Kapitäns auf die bestmögliche Weise.

 

 

Um auf die Aussage der Quelle zurückzukommen, dass dieser Planet in eine höhere Dimension, in die Realität aufsteigt: wenn diese Aussage in Dir als Leser genau so resoniert, wie es bei mir der Fall war, dann erzeugt das, ein unzerstörbares Vertrauen in den Schöpfer. Gott wird immer die Zügel in seiner Hand behalten. Nichts geschieht auf Erden oder Er/Sie ist damit einverstanden.

 

 

Deshalb können wir auch Vertrauen haben in die Zukunft, was immer die dunklen Kräfte für uns auch bereithalten und nicht zuletzt selbstverständlich, Vertrauen in uns selbst und Vertrauen in das Leben. Denn das Leben gibt uns auch Hinweise darauf, ob wir den richtigen Weg gehen oder nicht. Das liegt an den Dingen, denen wir auf unserem Lebensweg begegnen oder nicht begegnen. Was wir sicherlich nicht vergessen sollten, ist, uns selbst gut zu erden, denn die kommenden Veränderungen können ziemlich heftig werden. Deshalb ist eine starke Verbindung mit Mutter Erde und dieses unzerstörbare Vertrauen wirklich notwendig, wollen wir, was auch immer passiert, wie ein Fels in der Brandung stehen bleiben.

 

Selbstverständlich werden wir aufgrund der kommenden Veränderungen auf der Erde, bei denen all diese dunklen Strukturen verschwinden werden, eine Reihe von Dingen verpassen müssen, woran wir heute gewohnt sind, weil wir sie einfach nicht mehr zur Verfügung haben werden. Das erfordert viel Anpassungsfähigkeit von allen. Mit anderen Worten: Wir müssen lernen, um loszulassen, auch unsere Erwartungen.

 

 

Um den Weg in die fünfte Dimension besser zu verstehen und um zu wissen, welche Veränderungen wir in uns selbst vornehmen müssen, um schließlich an der Gesellschaft im neuen Zeitalter teilzunehmen, ist es wichtig zu wissen, woran wir innerlich arbeiten müssen.

 

 

Ein Mensch in der fünften Dimension, übrigens die unterste Ebene der Realität, urteilt nicht, geschweige denn, dass er verurteilt. Er ist an nichts gebunden und hat keine Erwartungen mehr. Das bedeutet nicht, dass dieser Mensch nicht kreativ ist, er erschafft seine eigene Realität mit einem viel größeren Bewusstsein und legt immer alle seine Projekte, die immer darauf abzielen, auch dem Wohl des Ganzen zu dienen, in Gottes Hand: nicht mein Willen, sondern Dein Willen möge geschehen. Weiter ist auch jeder Mensch eng mit seiner eigenen Seele verbunden und kann nicht nur Antworten auf alle Fragen aus dieser inneren Quelle heraus erhalten, sondern das tägliche Bewusstsein stimmt dann praktisch mit dem Seelenbewusstsein überein, sodass das, was diese Person will, tatsächlich dem entspricht, was die Seele möchte.

 

 

Außerdem muss diese Person nicht mehr essen, da sie sich vollständig mit "Licht" oder "Prana" ernähren kann. Das bedeutet nicht, dass der ‚Neue Mensch‘ nicht mehr isst. Er kann das immer noch, wenn er gerne isst, aber er ist nicht mehr davon abhängig. Übrigens gibt es bereits viele Menschen auf der Erde, die nicht mehr essen.

 

 

Ein weiterer Aspekt ist, dass der Mensch die volle Kontrolle über seine Körperfunktionen hat und selbst entscheiden kann, wie alt der Körper aussehen soll. Aus mehreren Quellen in der spirituellen Welt hörte ich, dass dann Mann-Frau-Beziehungen, in denen zum Beispiel der eine neunzig und die andere fünfundzwanzig gewöhnlich sein werden, weil sie beide gleich alt aussehen. Der Hauptgrund, warum Menschen jetzt sterben, sagte Jesus, ist, weil sie glauben, dass sie sterben müssen. Diesen Glauben fallen zu lassen, ist der erste Schritt auf dem Weg zur Verjüngung.

 

 

Jesus sagte mir auch, dass der ‚Neue Mensch‘ nicht mehr sterben muss, wie wir es jetzt gewohnt sind, sondern dass er in seinem Körper bleiben kann, solange er will. Die Zyklen der Inkarnationen werden dann durch verschiedene Phasen ersetzt, die wir in ein und demselben Körper durchlaufen. Er fügte jedoch hinzu, dass wir nicht glauben sollten, dass dann jeder auf der Erde bleiben würde. Denn jeder Mensch wählt bewusst, wann er zu seinem eigenen Planeten aufbrechen will und tritt dann einfach aus seiner physischen Form heraus.

 

 

Wenn wir mit diesen Informationen vertraut sind, dann ist klar, wie wir jetzt innerlich arbeiten müssen, wenn wir an dieser neuen Gesellschaft teilnehmen wollen. Wir können schon jetzt üben, dass wir aufhören, um das, was auf Erden geschieht, zu verurteilen. Wir können schon jetzt mehr und mehr loslassen, zum Beispiel alle Objekte, die wir im Haus haben und nicht mehr benutzen, nicht mehr wirklich brauchen. Oder auch Menschen, weil in bestehenden Beziehungen keine Liebe mehr vorhanden ist und eine Verbesserung nicht möglich ist.

 

 

Wir können auch bereits üben, den Alterungsprozess zunächst zu verlangsamen, dann Schritt für Schritt zu stoppen, um ihn schließlich umzudrehen und den Körper tatsächlich zu verjüngen. Zu diesem Zweck empfange ich seit einigen Jahren die Heilmethoden Jesu, die ich zunächst auf mich selbst anwende, die mich jünger aussehen lassen als ich bin und zulassen um mich eine unglaubliche Vitalität für mein Alter (achtundsiebzig), erfreuen zu können.

 

 

Es werden jetzt auch Seminare in deutscher Sprache vorbereitet. Schicken Sie mir einfach ein E-Mail und ich werde sie auf dem Laufenden halten.

Elias